Vereinbarkeit von Beruf und Familie?
Echt jetzt? Gerade jetzt!

Unternehmen und Beschäftigte stehen im Zuge der Corona-Pandemie vor vielen Fragen: Wie können betriebliche Abläufe sichergestellt werden, wenn Beschäftigte ihre Kinder zu Hause betreuen müssen? Wie können Unternehmen ihre Beschäftigten dabei unterstützen? Welche neuen Wege gibt es? Antworten und Informationen, wie Sie die Herausforderungen rund um das Thema Vereinbarkeit angehen und mit Ihren Mitarbeitern kommunizieren können, finden Sie hier auf unserer Themenseite. Neben allgemeinen Tipps zum Umgang für die Umsetzung von Vereinbarkeit finden Sie unten auch zahlreiche Praxisbeispiele von Unternehmen aus verschiedenen Branchen.

Wir freuen uns ebenfalls über Ihre Anregungen, Fragen und Erfahrungen, die Sie hier an das Unternehmensprogramm "Erfolgsfaktor Familie" senden können.

Corona

New Work – und was ist mit Vereinbarkeit?

Selbstbestimmung und Flexibilität sind zentrale Stellschrauben von New Work – wie beim Thema Vereinbarkeit. Aber passen die Aspekte wirklich zusammen?

Weiterlesen
Corona

"Man braucht Zwischenlösungen und Kommunikation"

Orientierung (wieder-)finden und den Übergang in das „neue Normal“ gestalten - das ist für viele Unternehmen aktuell eine enorme Herausforderung. Bei der Suche nach Antworten zeigen die konkreten betrieblichen Erfahrungen aus der Corona-Krise, wie die familienbewusste Unternehmenspolitik in Zukunft aussehen kann.

Weiterlesen
Windspiel mit Himmelrichtungen

In Corona-Zeiten müssen Unternehmen vor allem eins schaffen: Orientierung. Foto: Unsplash

Corona

Auf dem Weg zum „neuen Normal“ von Vereinbarkeit

Die Corona-Krise hat gezeigt, dass neben intelligenten Maßnahmen vor allem eines wichtig ist: die Haltung, dass Vereinbarkeit von Familie und Beruf nur als Gemeinschaftsaufgabe gelingen kann.

Weiterlesen
Portrait:; Dr. Martin Bujard spricht in ein Mikrofon

Dr. Martin Bujard, stellvertretender Direktor des Bundesinstituts für Bevölkerungsforschung (BiB). Foto: BiB

Corona

„Homeoffice ist eine Chance – insbesondere für Väter“

Wie können Unternehmen ihre beschäftigten Väter bei der Vereinbarkeit unterstützen? Und was wünschen sich Väter für betriebliche Maßnahmen für eine bessere Vereinbarkeit? Der Familienforscher Dr. Martin Bujard hat Antworten.

Weiterlesen
Foto Digitales Forum

Prof. Dr. Rump beim Digitalen Forum „Vereinbarkeit stärkt“. Foto: Nils Hasenau

Corona

Unsere Arbeitswelt im Wandel: Vereinbarkeit stärkt!

Wie die Zukunft der Arbeitswelt aussehen wird, erklärte Prof. Dr. Jutta Rump (IBE) beim Digitalen Forum „Vereinbarkeit stärkt“. Im folgenden Beitrag stellt sie die zentralen Thesen vor.

Weiterlesen
Schulterblick: Mann sitzt vorm Laptop

Wie wird Homeoffice in der Zukunft für eine bessere Vereinbarkeit genutzt werden? Quelle: Unsplash

Corona

Was bleibt vom „Corona-Office“?

Das Arbeiten im Homeoffice ist zurzeit vor allem eine Möglichkeit, um das Infektionsgeschehen während der Corona-Pandemie zu senken und Kinder bei geschlossenen Schulen und Kitas zu betreuen. In den Hintergrund ist gerückt, dass Homeoffice ein wirkungsvolles Instrument für eine bessere Vereinbarkeit von Beruf und Familie sein kann. Vor allem für Eltern mit Kindern im Homeschooling fühlt sich das aktuell ganz anders an. Die Frage ist: Wie können wir die Mühe und den Einsatz der letzten zwölf Monate nutzen, um nach der Corona-Pandemie die Chancen des Homeoffice für eine bessere Vereinbarkeit zu realisieren?

Weiterlesen
Frau sitzt bei einer Videokonferenz vorm Laptop

Homeoffice und Videokonferenzen gehören seit 10 Monaten für viele zum Berufsalltag. Quelle: iStock

Corona

Vereinbarkeit im zweiten Lockdown meistern

Im März 2020 war im ersten Lockdown Improvisationstalent gefragt – sowohl Familien als auch Arbeitgeber standen vor einer nie dagewesenen Herausforderung bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Nach 10 Monaten Leben und Arbeiten im Zeichen von Corona lohnt jetzt im zweiten harten Lockdown ein Blick auf die Erfahrungen der ersten Welle, um Beruf und Familie (besser) zu vereinbaren.

Weiterlesen
Leuchtturm

Ein Leuchtturm in Krisenzeiten. Quelle: unsplash.com/Jordan Crawford

Corona

Vereinbarkeit als zentraler Erfolgsfaktor in 2021

Was wir aus dem Pandemiejahr 2020 gewiss als Learning mitnehmen können: Vereinbarkeit hat sich auch in Krisenzeiten als ein wichtiger Erfolgsfaktor für Unternehmen und Familien erwiesen. Neben vielen schlechten Nachrichten durch das Pandemie-Geschehen blicken wir auf zahlreiche positive Lerneffekte, mit denen Unternehmen der Krise begegnet sind. Die wichtigsten Tipps für die betriebliche Praxis aus dem Jahr 2020 lesen Sie in diesem Beitrag.

Weiterlesen
Foto Paketbote

Mitarbeiter aus der Paketdienstbranche. Quelle: Unsplash/Maarten van den Heuvel

Corona

Auswirkungen von Corona auf die Vereinbarkeit von Familie und Schichtarbeit

In den kommenden Monaten wird weiterhin viel Flexibilität in der Arbeitswelt gefordert sein. Die Planung, wie viele Leute wann und wo gebraucht werden, wird erschwert, weil sich die Parameter während der Pandemie so schnell ändern können. Das Homeoffice hat zuletzt viel Aufmerksamkeit bekommen, ist jedoch nur für einen Teil der arbeitenden Bevölkerung möglich. Zeit für einen Blick auf Schichtarbeit und Vereinbarkeit im Zeichen von Corona.

Weiterlesen
Porträtfoto HDE-Hauptgeschäftsführer Stefan Genth

HDE-Hauptgeschäftsführer Stefan Genth (Quelle: HDE/Hoffotografen)

Corona

„Es ist viel neues Vertrauen entstanden“

Wie sich die Corona-Krise auf die Vereinbarkeit von Familie und Beruf in der Handelsbranche ausgewirkt hat und warum individuelle Maßnahmen so wichtig sind, erläutert HDE-Hauptgeschäftsführer Stefan Genth im Interview.

Weiterlesen

Praxisbeispiele

Mehr als Home Office: In unseren Praxisbeispielen finden Sie viele Beispiele, wie Unternehmen gemeinsam mit den Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern die Herausforderungen durch die Corona-Pandemie mit Tatkraft und Ideenreichtum angehen.

Portrait Raphael Rojas von Stihl

Raphael Rojas von STIHL. Foto: STIHL

PraxisbeispieleCorona

Väter als Vorbilder

Hört man den Namen STIHL denkt man an Motorsägen, Rasenmäher und Maschinenbauer. Doch dahinter verbirgt sich nicht nur die meistverkaufte Motorsägenmarke weltweit, sondern ein Familienunternehmen, das der Belegschaft fortschrittliche Angebote für eine bessere Vereinbarkeit von Beruf und Familie bietet.

Weiterlesen
Marc Detjen am Schreibtisch sitzend.

Marc Detjen, Leiter der häuslichen Krankenpflege Achim. Quelle: Privat

PraxisbeispieleCorona

Wer kümmert sich um die Kümmerinnen und Kümmerer?

Nicht für alle Beschäftigungsgruppen ist das Arbeiten aus dem Homeoffice möglich. Bei den herrschenden Debatten gerät dies manchmal aus dem Fokus. In der ambulanten Pflege ist die Vereinbarkeit von Familie und Beruf unter Corona-Bedingungen besonders herausfordernd. Wie dies erfolgreich gelingen kann, erklärt uns Marc Detjen, Leiter eines häuslichen Kankenpflegedienstes.

Weiterlesen
Portrait Petra Kannengießer

Petra Kannengießer, Geschäftsleiterin im Globus Zell und verantwortlich für das Projekt „audit berufundfamilie“. Quelle: Globus SB-Warenhaus

PraxisbeispieleCorona

Vom Erlernten profitieren

Über die gelebte Vereinbarkeit von Beruf und Familie im Einzelhandel in Corona-Zeiten berichtet Petra Kannengießer, Geschäftsleiterin im SB-Warenhaus Globus Zell und verantwortlich für das Projekt „audit berufundfamilie“.

Weiterlesen
Didier Krause, Betriebsratsvorsitzender bei Boehringer Ingelheim

Didier Krause, Betriebsratsvorsitzender bei Boehringer Ingelheim. Quelle: Boehringer Ingelheim.

PraxisbeispieleCorona

Die Rolle von Betriebsräten in der Corona-Krise

Didier Krause, Betriebsratsvorsitzender beim Pharmaunternehmen Boehringer Ingelheim in Ingelheim am Rhein, über seine Erfahrungen der letzten Monate.

Weiterlesen
Portrait Andreas Haupt

Andreas Haupt, HR Direktor und Prokurist der Stromnetz Berlin GmbH. Quelle: Stromnetz Berlin GmbH

PraxisbeispieleCorona

Wie die Stromnetz Berlin GmbH die letzten Monate erlebt hat

Andreas Haupt von der Stromnetz Berlin GmbH berichtet über die Erfahrungen aus den letzten Monaten und veränderte Arbeitswelten.

Weiterlesen
Autobahn mit Autos von oben

Quelle: Autobahn GmbH

PraxisbeispieleCorona

Vertrauen ist die Basis einer familienbewussten Unternehmenskultur

Vereinbarkeitsorientiertes Onboarding in Corona-Zeiten ist eine Herausforderung. Die Autobahn GmbH versucht trotzdem neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern den Einstig zu erleichtern.

Weiterlesen
Portrait HR-Managerin Franziska Stadie von Trebing & Himstedt

HR-Managerin Franziska Stadie von Trebing & Himstedt. (Quelle: Trebing & Himstedt)

PraxisbeispieleCorona

Vertrauen stärkt Teamgeist

Eine authentische und transparente Kommunikation hilft Unternehmen in der Corona-Pandemie, wie das Beispiel Trebing & Himstedt aus Schwerin zeigt.

Weiterlesen
Team der Zimmerei Norrenbrock

Die Zimmerei Norrenbrock profitiert in der Corona-Pandemie davon, dass Familienbewusstsein fester Bestandteil der Firmenphilosophie ist. (Quelle: Zimmerei Norrenbrock)

PraxisbeispieleCoronaNews

„Wir dürfen nicht aufhören, miteinander zu sprechen. Dann finden wir auch gute Lösungen!“

Im Gegensatz zu vielen anderen Unternehmen besteht im Zimmererhandwerk nicht die Möglichkeit, die Beschäftigten in der aktuellen Situation ins Homeoffice zu senden. Trotzdem kommt die Zimmerei Norrenbrock bislang gut durch die Corona-Pandemie. Was können andere Unternehmen von ihr lernen?

Weiterlesen
Personalreferentin Lina Buttgereit von der IB.SH

Personalreferentin Lina Buttgereit von der IB.SH. Quelle: Privat

PraxisbeispieleCorona

Doppelte Belastung durch Corona Hilfsprogramme und Schutz der Beschäftigten

Wie die Investionsbank Schleswig-Holstein die Corona-Krise erlebt(e) und vor welchen besonderen Herausforderungen die Bank zu Beginn stand, erklärt Personalreferentin Lina Buttgereit im Praxisbeispiel.

Weiterlesen
Personalleiterin Susanne Schulte von der Werner Langer GmbH und Co. KG

Personalleiterin Susanne Schulte hat in den letzten Wochen viele Gespräche mit den Mitarbeitenden geführt. Dabei hat sie versucht, ihnen die Angst vor der Krankheit zu nehmen, aber auch die Sorgen, wie es mit dem Unternehmen weitergeht. (Quelle: Werner Langer GmbH und Co. KG)

PraxisbeispieleCorona

„Wir fahren immer noch Dreischichtbetrieb“

Die Werner Langer GmbH & Co. KG ist ein mittelständisches Unternehmen aus Meschede-Berge in Nordrhein-Westfalen mit 119 Beschäftigten. Das langjährige Netzwerkmitglied hat eine Konstruktion, einen eigenen Werkzeugbau und ca. 8.000 verschiedene technische Kunststoffteile entwickelt. Auch dieses Unternehmen musste sich auf die Corona-Situation einstellen.

Weiterlesen
Teile: