AktuellesStartseite

Vereinbarkeitsangebote im Handel fördern

Bundesfamilienministerin Franziska Giffey betonte beim Deutschen Handelskongress die Bedeutung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf.

Franziska Giffey beim Deutschen Handelskongress mit Stefan Genth, Hauptgeschäftsführer des Handelsverbands Deutschland (HDE, links), und HDE-Präsident Josef Sanktjohanser.

Franziska Giffey beim Deutschen Handelskongress mit Stefan Genth, Hauptgeschäftsführer des Handelsverbands Deutschland (HDE, links), und HDE-Präsident Josef Sanktjohanser, Quelle: Santiago Engelhardt

Der Deutsche Handelskongress 2020 am 18. und 19. November stand im Zeichen der Corona-Pandemie. Die Branche traf sich digital und thematisierte unter anderem die Auswirkungen der Krise und wie die einzelnen Unternehmen mit ihr umgehen. Bundesfamilienministerin Franziska Giffey hat an dem Kongress teilgenommen und ein Grußwort gehalten. Im Format "Handel & Politik im Dialog" beantwortete sie zudem zusammen mit Josef Sanktjohanser, Präsident des Handelsverbands Deutschland (HDE), und Stefan Genth, Hauptgeschäftsführer des HDE, Fragen zum Thema Vereinbarkeit und Familienpolitik.

Franziska Giffey: “Ich freue mich sehr, als Familienministerin beim Deutschen Handelskongress dabei zu sein. Das zeigt, wie relevant eine gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf für den wirtschaftlichen Erfolg dieser Branche ist. In der Corona-Krise sind die Arbeitgeber und ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Einzelhandel großen Belastungen ausgesetzt, insbesondere wenn sie gleichzeitig familiäre Verantwortung tragen. Der Lockdown hat gezeigt: Es waren vor allem die Frauen, die den Laden buchstäblich am Laufen gehalten haben. Viele Unternehmen im Einzelhandel machen mit innovativen Maßnahmen vor, wie sie ihre qualifizierten, motivierten Mitarbeiterinnen bei der Vereinbarkeit unterstützen und ihnen damit auch Karriereschritte ermöglichen. Solche Vereinbarkeitsangebote unterstützen wir auch mit unserem Unternehmensnetzwerk Erfolgsfaktor Familie.“

Eine familienbewusste Arbeitswelt fördern

Im Unternehmensprogramm "Erfolgsfaktor Familie" setzt sich das Bundesfamilienministerium mit Partnern aus der Wirtschaft für eine familienbewusste Arbeitswelt ein. Das zugehörige Netzwerk mit über 7700 Mitgliedern unterstützt Arbeitgeber bei einer familienbewussten Personalpolitik.

Flexible Maßnahmen in der Arbeitsorganisation

Im Mittelpunkt des Unternehmensprogramms stehen aktuell betriebliche Maßnahmen zum Umgang mit dem Thema Vereinbarkeit in der Corona-Krise. Die Corona-Toolbox auf dieser Website bündelt Informationen, Empfehlungen und praktische Hinweise zu flexiblen Maßnahmen der Arbeitsorganisation. Im aktuellen Interview beschreibt HDE-Geschäftsführer Stefan Genth die besonderen Herausforderungen des Einzelhandels in der Krise.

Teile: