NetzwerkenStartseite

Pflege auf die Agenda setzen

Die Vereinbarkeit von Beruf und Pflege rückt auf der Agenda nach oben. Was Sie dabei bedenken müssen, erfahren Sie in unserem Forum.

Die Vereinbarkeit von Beruf und Pflege bleibt auch in Zeiten der Corona-Pandemie eine der zentralen Herausforderungen für Unternehmen. Denn die demografische Entwicklung, die in den kommenden Jahren ihre Wirkung auf den Arbeitsmarkt noch verstärken wird und der Fachkräftemangel in einzelnen Branchen zeigen deutlich, wie wichtig es ist, Beschäftigte längerfristig zu binden. Dies kann durch Entlastung gelingen, von der dann beide Seiten profitieren können.

Wie dies beim Thema Pflege aussehen kann, erläutert Edith Achatzi, Personalleiterin der Sparkasse Amberg-Sulzbach. Der Expertenblick auf das Thema stammt von Oliver Zwirner, Geschäftsführer des Softwareunternehmens Inworks GmbH, und Myriam Maierhofer, Organisations- und Personalentwicklung beim Landschaftsverband Rheinland. Praktisch wird es dann wieder in der Diskussionsrunde des zurückliegenden Unternehmenstags: Die filmische Dokumentation zeigt, wie Beschäftigte und Unternehmen bei diesem Thema an einem Strang ziehen.

Hier gelangen Sie zum Forum Pflege auf die Agenda setzen.

Teile: