Was bedeutet die Vereinbarkeit von Beruf und Familie für Ihre Unternehmenskultur und worin zeigt sich das konkret?

Mit beinahe 5.000 Mitarbeitenden ist das Universitätsklinikum Regensburg (UKR) einer der großen Arbeitgeber in Stadt und Landkreis Regensburg. Zu unserem Leitbild gehören nicht nur zufriedene Patientinnen und Patienten, auch die berufliche und individuelle Entwicklung unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern liegt uns am Herzen. Um unseren Beschäftigten eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu ermöglichen, müssen entsprechende Rahmenbedingungen geschaffen werden. Zu unserem Standardangebot gehören z. B. über 800 individuell abgestimmte Arbeitsplatzmodelle, Kinderkrippe und Kindergarten in unmittelbarer Nähe zum Arbeitsplatz, Wunschdienstpläne zur Pflege von Angehörigen sowie Freistellungen für Fort- und Weiterbildungen. Außerdem unterstützen wir unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit vielen Angeboten der Kinderbetreuung. Gerade die in fast allen Schulferien stattfindende Kinderfreizeit für Mitarbeiterkinder wird sehr gut angenommen. Die familienfreundliche Personalpolitik kommt sowohl unseren Beschäftigten zugute als auch den Patientinnen und Patienten.
 

Was ist Ihre besondere Vereinbarkeitslösung in Bezug auf familienfreundliche Schichtarbeit, die Sie anderen Netzwerkmitgliedern empfehlen möchten?

Schichtarbeit ist am UKR absolut unerlässlich und es ist unsere Aufgabe, als familienfreundlicher und innovativer Arbeitgeber, Bedingungen zu schaffen, die Gesundheit, Zufriedenheit und das Aufrechterhalten sozialer und familiärer Netze ermöglichen.

Trotz einer großen Anzahl familienfreundlicher Angebote ist die Vereinbarkeitslösung für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Schichtarbeit eine besondere Herausforderung. Viele können aufgrund der familiären Verpflichtungen keine vollumfänglichen Dienste bzw. nur bestimmte Zeitkorridore im Schichtdienst übernehmen.

Zur Entlastung dieser Situation haben wir am UKR im Bereich des Pflegedienstes einen „Personalpool“ und einen „Personalpool Flexi“ entwickelt. Die beiden „Pools“ geben den Pflegekräften die Möglichkeit ihren Dienstplan nach individuellen familiären Notwendigkeiten zu gestalten. Grundvoraussetzung für die Aufnahme in den „Personalpool“ ist jedoch die Planungsmöglichkeit von Früh- und Spätdiensten sowie von einem Wochenenddienst pro Monat. Dabei steht die Notwendigkeit der Personalverfügbarkeit vor Ort mit den Bedürfnissen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Gleichgewicht – eine Win-win-Situation für beide Parteien. Beim „Personalpool Flexi“ steht die Flexibilität im Vordergrund. So können die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter selbst Einsatzzeiten und Arbeitstage festlegen - ganz individuell, nach ihren zeitlichen Möglichkeiten. Der Einsatzort wird durch die Poolorganisation definiert und zugewiesen. Dadurch wird nicht nur das Stationspersonal entlastet, sondern auch ein leichterer Wiedereinstieg in den Beruf z. B. nach der Erziehungszeit ermöglicht. Dies fördert nachhaltig die Mitarbeiterbindung und gibt den Beschäftigten die Möglichkeit Familie und Beruf gut unter einen Hut zu bringen.

Familienbewusste Arbeitszeitgestaltung ist ein wesentlicher Bestandteil einer zukunftsorientierten Personalarbeit am UKR, die die individuellen Bedürfnisse der Beschäftigten berücksichtigt und in Einklang mit betrieblichen Anforderungen bringt.
 

Wie inspiriert oder unterstützt Sie dabei das Unternehmensnetzwerk „Erfolgsfaktor Familie“?

Das Unternehmensnetzwerk „Erfolgsfaktor Familie“ ist eine informative Plattform für Unternehmen und bietet uns eine sehr gute Möglichkeit, uns über Vereinbarkeit von Beruf und Familie zu informieren. Zahlreiche, praxiserprobte Beispiele inspirieren uns für die eigene Praxis der familienbewussten Personalpolitik. Das Netzwerk ermöglicht den Erfahrungs- und Ideenaustausch mit anderen Unternehmen und hilft bei der Umsetzung einer familienfreundlichen Unternehmenskultur. Dies hilft nicht nur den Beschäftigten, sondern auch dem Krankenhaus als Arbeitgeber. Denn wir sind überzeigt: Arbeitgeber, die den Mitarbeitenden eine gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf ermöglichen, steigern nicht nur die Arbeitsmotivation, sie erhöhen auch die Chancen qualifizierte Fachkräfte zu gewinnen.

Teile: